Die hier erwähnten Therapiemethoden gehören in die Kategorie “biologische Medizin” und werden derzeit von der offiziellen Medizin (Schulmedizin) nicht anerkannt, da diese immer noch in veralteten, überwiegend materialistischen Vorstellungen gefangen ist.. 
Mehr hierzu unter Gute Medizin

Diese Website ist urheberrechtlich geschützt. Kopien oder Downloads nur nach ausdrücklicher Genehmigung.

 

Besucher seit 1.1.2010:

Dr. med. Götz Blome

Wirf ab, was dich krank macht

 

"Wirf ab, was dich krank macht" bedeutet: "Verstehe, was dich krank macht", damit du wieder innerlich frei und körperlich gesund werden kannst. Deine Krankheit geht dich persönlich etwas an. Was sie für dich bedeutet, hängt weitgehend davon ab, wie du sie siehst und verstehst. Du kannst sie an niemanden delegieren, sondern musst dich ihr, da sie - genauso wie alles Erfreuliche - keine Panne, sondern Ausdruck deines Lebens und Schicksals ist, persönlich stellen und etwas daraus machen: seelische und körperliche Gesundheit.
Dieses Buch ist jenen Menschen gewidmet, die nicht das hilflose Opfer ihrer Krankheit werden, sondern sie besser verstehen, richtig mit ihr umgehen und sie sinnvoll in ihr Lebensverständnis integrieren wollen.

 

220 Seiten, Paperback, 12 Euro

Inhalt

 

Vorwort  ....................................................................................... 4

Wirf ab, was dich krank macht .........................................................

Außen wie innen ............................................................................

Illusion oder Wirklichkeit? .............................................................. 13 

Ganzheitliches Heilen .................................................................... 18

Gesund werden durch Krankheit...................................................... 42

Die Heilreaktionen......................................................................... 49

Die richtige Medizin ...................................................................... 56

Krankheit in höherer Sicht.............................................................. 62

Schöne Worte............................................................................... 66

Der innere Friede.......................................................................... 72

Kranksein macht heil .................................................................... 76 

Frosch oder Adler?........................................................................ 82 

Heilung ....................................................................................... 85

Das Leben - ein Mysterium ............................................................ 94

Bewusst leiden............................................................................ 105

Die größere Wirklichkeit ............................................................... 115

Krankheitserreger ....................................................................... 126

Schlaf dich gesund....................................................................... 135

Eselsbrücken .............................................................................. 142 

Selbstverantwortung ................................................................... 146

Menetekel .................................................................................. 155 

Ein anderer Aspekt von AIDS ........................................................ 157 

Die Botschaft .............................................................................. 166

Helfen ........................................................................................ 167

Wer wirft den ersten Stein?............................................................ 173

Selbstanklagen ............................................................................ 179

Vertrauen wagen ......................................................................... 188

Selbstverwirklichung .................................................................... 200

Der Weg aus der Krankheit ........................................................... 205

Willens sein................................................................................. 211 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Blome