Die hier erwähnten Therapiemethoden gehören in die Kategorie “biologische Medizin” und werden derzeit von der offiziellen Medizin (Schulmedizin) nicht anerkannt, da diese immer noch in veralteten, überwiegend materialistischen Vorstellungen gefangen ist.. 
Mehr hierzu unter Gute Medizin

Diese Website ist urheberrechtlich geschützt. Kopien oder Downloads nur nach ausdrücklicher Genehmigung.

 

Besucher seit 1.1.2010:

Dr. med. Götz Blome

Anmerkung zu den Mischungen

Wie Sie leicht erkennen können, handelt es sich hier nicht um einfache Mischungen von Bach-Blütenessenzen, sondern um sogenannte Potenzakkorde, die die Wirkung des Präparates wesentlich steigern und vertiefen. Außerdem werden die Floriplexe in der Mithras-Apotheke nicht nur mit "magnetisiertem" Wasser hergestellt, speziell energetisiert und die in ihnen liegende Botschaft nach dem Verfahren von Masaro Emoto aktiviert.

Potenzakkorde sind Arzneimischungen aus unterschiedlichen, homöopathisch verarbeiteten Verdünnungen. Die Potenzakkorde der Floriplexe bestehen aus: der Grundstärke (D1), D6, D12 und C3. Diese Potenzen wurden von mir gewählt, um einen noch tiefer gehenden Gesamteffekt zu erzielen. Diese verbesserte Wirkung wurde  so oft von Anwendern bestätigt und auch von mir beobachtet,  dass ich heute der Meinung bin, dass die Floriplexe  in vielen Einsatzbereichen mehr bewirken als die “einfachen” Original-Mittel.

Jedes Mittel wird  aus den original englischen Essenzen von  Barnard (Healing Herbs) hergestellt, um eine bestmögliche Wirkung zu erzielen. 

 

Im Zusammenhang mit Weiterentwicklungen der Bach-Blüten-Therapie habe ich immer wieder die Meinung gehört, dass die Original Bach-Mittel das Optimum darstellen und nicht verbessert werden könnten. Hierzu haben auch Äußerungen von Dr. Bach beigetragen, in denen er davor warnte, dass seine Heilweise in falsche Hände geraten und an Qualität verlieren könnte. Traditionell eingestellte Bach-Blüten-Freunde berufen sich auch auf die Aussage von Dr. Bach, sein Werk sei vollendet. Dies ist an sich eine schöne Haltung, weil sie den Respekt vor Bachs Werk ausdrückt. Dennoch weiß jeder, der einige medizinische Erfahrung hat, dass es keine vollendete Therapie gibt und geben kann, weil sich erstens der Mensch und seine Umwelt ständig verändern, und weil zweitens niemand - auch nicht der geniale Entwickler einer Heilmethode - ein für alle Zeiten perfektes Werk schaffen kann. Das ist ja gerade ein wesentliches Merkmal des Lebens: dass es niemals einen Stillstand gibt, dass alles sich wandelt und fortschreitet. Bach hat alles gegeben, was er in seinem relativ kurzen Leben  geben konnte, und wir müssen heute sein Werk dadurch lebendig halten, dass wir es entsprechend unseren heutigen Erkenntnissen weiter entwickeln. Dazu werden eines Tages auch Nachweis und Erklärung der Wirksamkeit der Bach-Blüten-Therapie gehören, die die Voraussetzung dafür sind, dass alle Menschen in ihren Genuss kommen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Blome