Die hier erwähnten Therapiemethoden gehören in die Kategorie “biologische Medizin” und werden derzeit von der offiziellen Medizin (Schulmedizin) nicht anerkannt, da diese immer noch in veralteten, überwiegend materialistischen Vorstellungen gefangen ist.. 
Mehr hierzu unter Gute Medizin

Diese Website ist urheberrechtlich geschützt. Kopien oder Downloads nur nach ausdrücklicher Genehmigung.

 

Besucher seit 1.1.2010:

Dr. med. Götz Blome

Die Galvanische Feinstromtherapie

  • ist eine seit über 100 Jahren bewährte Möglichkeit zur Selbstbehandlung des ganzen Körpers. Sie ist bestens dokumentiert und hat viele unglaubliche Heilungen bewirkt, indem sie die normalen elektrischen Verhältnisse und damit die normale Funktion der Körperzellen wiederherstellt. 
  • Sie aktiviert den Stoffwechsel,
  • wirkt positiv auf die Jonenpumpen der Zellmembran
  • hilft Schadstoffe und Ablagerungen zu entfernen
  • verbessert die Durchblutung und die Drüsenfunktionen
  • beseitigt energetische Blockaden
  • regeneriert den ganzen Körper usw. usw.

Kurz gesagt: sie ist eine Art Allheimittel, weil sie an der Basis aller Körperfunktionen ansetzt. Sie ist einfach durchzuführen, schmerzlos, ungefährlich und benötigt keine medizinischen Kenntnisse. Es lohnt sich! Man braucht lediglich ein bisschen Geduld: 2 x tgl. 10 - 20 Minuten (z.B. beim Fernsehen, Musik hören. Lesen oder sogar bei Schlafen).

 

Die  renommierte Zeitschrift für Naturheilverfahren

„Natur & Heilen“

(www.naturundheilen.de) schreibt in ihrer Ausgabe 3/2006:

„Der gezielt strömende, sanfte und gleichmäßig fließende Batteriestrom hat auf das Selbstheilungsgeschehen eine milde anregende und in die Tiefe gehende Wirkung. Er regt Nerven-, Blut- und Zellbildung an und stimuliert die Drüsentätigkeit. Feinstrom wirkt allgemein regenerierend, entzündungshemmend, antibakteriell (zerstört Eitererreger) und begünstigt Wundheilungsprozesse und Heilungsvorgänge sowohl bei akuten (z. B. Knochenbrüchen, OP-Wunden) als auch chronischen Erkrankungen. Der Stoffwechsel erfährt eine Optimierung, Stauungen im Energiefluss können abgebaut werden und das Gefäßsystem nachhaltig freigehalten werden, was einer besseren Durchblutung zugute kommt.

Der Feinstrom harmonisiert den Organismus, verbessert die Nervenreizleistung und wirkt ausgleichend im Nervensystem, wozu er wegen seiner körperähnlichen Elektrizität in einmaliger Weise in der Lage ist. Zerstörte Nerven (Unfälle, Operationen) wurden und werden auf diesem Wege erfolgreich behandelt. Nervenenden erhalten den Impuls zur Regenerierung, um sich wieder miteinander verbinden zu können. Schon immer wurden seelische Störungen, die auf eine Dysbalance in der elektrischen, normalen Körperspannung zurückzuführen sind, mit dem galvanischen Feinstrom behandelt. Hier sind nachweisbar gute Heilerfolge dokumentiert – also bei Angstgefühlen, nervöser Unruhe, depressiven Zuständen, posttraumatischen Verfestigungen und allen anderen körperlichen Störungen, die seelisch begründet sind. Wesentlich beteiligt an allen Stoffwechselprozessen ist ein stetiger, zellharmonisierender und Spannung haltender Ionenfluss.

Da der Feinstrom die Selbstheilungskräfte des Körpers anregt, schafft er grundsätzlich gute Voraussetzungen für Regenerierung und Heilung. Besondere Bedeutung erlangt die Anwendung von Feinstrom bei Rehabilitationskuren, nach Sportunfällen, Unfällen, Schocks und Traumata jeder Art, da er hochwirksam stimulierend auf das nervliche und muskuläre System wirkt. Eine direkte Befeuchtung der Elektroden mit beispielsweise Arnikatinktur (anstelle mit Wasser) optimiert die Behandlungsergebnisse bei Entzündung, Zerrung, Verstauchung etc.

Hier finden Sie weitere Informationen:

 

https://www.selbstheilung-online.com

 

https://www.gghev.de

 

https://www.haefnerwelt.de/blog/selbsthilfe-feinstromgeraet/

 

http://www.feinstromgeraet.de

 

oder suchen Sie im Internet unter "Galvanischer Feinstrom".

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Blome